Interesse an Informationsaustausch?

Anything not related to a specific project.

Interesse an Informationsaustausch?

Postby Arcanix » Wed Dec 19, 2012 7:39 am

Hallo zusammen,

mein Hexi ist nun lt. Email auch unterwegs und ich hoffe er kommt bald an.

Ich wollt mal nachfragen wieviele weiter deutschsprachige sich noch den Hexi gekauft haben und ob Interesse an Informationstausch besteht. Vielleicht schaffen wir es, eine kleine Communety aufzubauen, in der man mal schnell eine Frage stellen kann und auch gleich Antwort bekommt bzw. wo man sich generell bei Problemen hilft oder zusammen Projekt realisiert.

Bei Interesse einfach hier rein schreiben oder per ICQ ( 82075435 ) direkt an mich wenden. Sollten genügend Anfragen kommen, werde ich versuchen eine entsprechenede Kommunikations-Plattform (vielleicht IRC) zur Verfügung zu stellen.

Grüße, Arcanix
Last edited by Arcanix on Thu Dec 20, 2012 7:16 am, edited 1 time in total.
Arcanix
 
Posts: 38
Joined: Wed Dec 19, 2012 7:25 am
Location: Deutschland/Würzburg

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby diciani » Thu Dec 20, 2012 7:02 am

Hallo Arcanix,

meiner ist leider noch nicht unterwegs, aber ich bin auch sehr an einem Informationsaustausch auf Deutsch interessiert.

Auch wenn ich Englisch prinzipiell kann, find ich Deutsch einfach angenehmer. Kann mich ja mal per ICQ bei dir melden die Tage...

Und wenns ne deutsche Ecke hier im Forum gäbe oder IRC oder sowas wär ich natürlich auch dabei ;)

Grüße,
diciani

in english: Arcanix was asking for others who are interested in a german speaking community. I would appreciate that.
diciani
 
Posts: 11
Joined: Fri Jul 20, 2012 11:36 pm
Location: Berlin, Germany

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby Arcanix » Thu Dec 20, 2012 8:34 am

Hallo diciani,

generell kann ich auch englisch, aber ich denke ab und zu treten Probleme auf die etwas komplizierter zu beschreiben sind und da will ich mir keinen in englisch abbrechen. Zumindest nicht unbedingt.

Das mit dem Hexi kann bei mir natürlich auch noch etwas dauern. Ich habe letztens auf ein Paket aus China geschlagene 2 Monate gewartet. Ich denke hierbei war aber auch zumindest teilweise der deutsche Zoll schuld. Ich habe gehört dass da gerne mal eine Sendung 2 Wochen liegen bleibt bevor sie bearbeitet wird. Und da gerade Weihnachten ist, wird der Zoll auch viel zu tun haben. Es bleibt also nur zu hoffen dass es zügig geht, ich tippe aber auf nächstes Jahr.

Ich denke ein kleiner Austausch des Wissenstandes sollte helfen an wen man sich mit welchen Fragen wenden könnte:
Angefangen hat alles bei mir mit dem Nibo2 von nicai von ca. 6 Monaten. Hier habe ich vorrangig C++ programmiert. Danach habe ich mir ein Breadboard gekauft und meine ersten Schaltungen zusammen gebaut und programmiert. Hierbei habe ich angefangen Assembler zu lernen. Das hat so viel Spaß gemacht dass ich mir ein eigenes Entwicklerboard mit einem ATMega8 zusammen gelötet habe und aktuell bin ich dabei über den 8bit Interrupt Timer einen Servo anzusteuern. Das klappt auch schon sehr gut, jedoch einen weiteren oder gar 18 Servos synchron in ASM anzusteuern (wie beim Hexy nötig) ist eine harte Nuss. Gerade wenn man noch mit den Schieberegistern arbeiten muss die auf dem Servotor32 verbraten sind.

Nuja, die Welt ist auch nicht an einem tag erschaffen worden. Kommt Zeit, kommt rat. Ich wünsche schon mal ein frohes Fest!

Grüße, Arcanix
Arcanix
 
Posts: 38
Joined: Wed Dec 19, 2012 7:25 am
Location: Deutschland/Würzburg

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby diciani » Fri Dec 21, 2012 8:31 am

Na dann hoffen wir mal, dass es diesmal keine 2 Monate dauert ;)

Ich denke, mein Wissensstand ist deinem ähnlich:
Einen Roboter hatte ich selbst bis jetzt zwar noch keinen, aber im Studium mussten wir einen Lego-Mindstorms Roboter bauen und in MATLAB so programmieren, dass er selbstständig einen vorher unbekannten Parcours zwischen Wänden abfahren kann. Dieser hatte auch einen Ultraschallsensor zur Verfügung.

Ein paar AVRs und ein kleines Breadboard besitze ich aber bereits. Beim rumspielen mit LEDs, Servos usw. lernt man ja auch schon viel.

Meine Sprache der Wahl ist C++ und auch die Grundlagen von Assembler sind mir vertraut. Komplexere Programme hab ich in Assembler aber noch nicht geschrieben, nur mal Hilfsfunktionen.

Zum Thema PWM über Schieberegister gibt es einige interessante Beiträge im mikrocontroller.net-Forum. Wobei ich das erst angehe, wenn Hexy wirklich zusammengebaut ist und mir der offizielle Code von Arcbotics nicht mehr ausreicht.

Denn auch wenn Mikrocontroller und Assembler Spaß machen, möchte ich mich lieber mehr mit der Navigation von Hexy im Zimmer beschäftigen. Wände besser erkennen, Fehler wegrechnen, weiche natürlichere Bewegungen. Sowas eben.

Und vielleicht irgendwann ein Smartphone Huckepack und dann per Kamera und zB. OpenCV Gesichter erfassen und Hexy darauf reagieren lassen. "Hexy lebt" sozusagen :) Das wären meine Pläne. Mal schauen, wie schwer das wird...

Bis dahin auch von mir erstmal an alle ein "Frohes Fest".
diciani
 
Posts: 11
Joined: Fri Jul 20, 2012 11:36 pm
Location: Berlin, Germany

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby roboalchemist » Sun Dec 23, 2012 5:15 am

It'd be hard for us to have a supported german community, as no one in the company speaks German. However, feel free to converse amongst yourselves, just in the off-topic sections so we don't start having language splits. ;)
---
Joseph Schlesinger - ArcBotics Co-Founder/CTO
roboalchemist
Site Admin
 
Posts: 671
Joined: Mon Jul 16, 2012 3:02 am

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby Arcanix » Mon Jan 14, 2013 10:19 am

Hello roboalchemist,

thx for information. We we handle it as you wrote.

Hallo zusammen,

leider ist mein Hexi immer noch nicht da. Ich habe vor ca. 1 Monat die Info bekommen dass er verschifft worden ist. Ich denke das liegt mal wieder am Zoll.

diciani:
Ich habe die Dinger gefunden mit denen man den Hexi dann eventuell Tasten lassen kann:
http://nodna.de/FlexiForce-0-1lb-44N-Drucksensor
Ich habe mir mal 2 bestellt und werde sie die Tage mal mit meinem Board testen. Die Dinger laufen im Endeffekt über einen veränderbaren Wiederstand. Wenn man draufdrückt wird dieser kleiner. Mit meinem Messegerät habe ich dies mal getestet. Sie sprechen schon bei kleinstem Druck an. Eventuell kann man sie einfach über den PCI (Pin Change Interrupt) abfrage.

Grüße, Arcanix
Arcanix
 
Posts: 38
Joined: Wed Dec 19, 2012 7:25 am
Location: Deutschland/Würzburg

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby diciani » Mon Jan 14, 2013 5:42 pm

Besser bin ich leider auch nicht dran, ich warte immer noch auf die E-Mail, dass meiner überhaupt losgeschickt wurde.

Aber das mit den Sensoren klingt echt toll, danke für den Link.

Der Preis ist zwar etwas abschreckend bei 6 Stück, aber wenn das so gut funktioniert, dann muss ich mir das auch mal näher ansehen.

Ich beschäftige mich derweil damit, ein kleines Steuerungsprogramm für Hexy zu schreiben. PoMoCo sagt mir absolut nicht zu. Da versuche ich lieber was eigenes. Seit dem der "Hexenstein" Emulator verfügbar ist, kann man in der Richtung ja schon wunderbar weitermachen - auch ohne echten Hardwarehexy :)
diciani
 
Posts: 11
Joined: Fri Jul 20, 2012 11:36 pm
Location: Berlin, Germany

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby Arcanix » Tue Jan 15, 2013 8:42 am

Hallo,

ich habe gestern einen Drucksensor an mein Entwicklerboard angeschlossen und per PCI abgefragt. Selbst bei der kleinsten Berührung hat dieser angeschlagen. Sieht also gut aus. Wie man diese dann am Hexi befestigt kann ich erst testen wenn er da ist. An deiner Stelle würde ich mir erst 2 besorgen, für die vorderen 2 Beine. Das sollte für den Anfang reichen.

Zu der Ansteuerung der Servos habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Diese müssten parallel angesprochen werden und nicht nacheinander da hier sonst Probleme entstehen. Hier die Spezifikationen der Servos:
http://www.servodatabase.com/servo/hextronik/hxt900
Hier die allgemeinen Spezifikationen wie ein Servo angesprochen wird:
http://www.rn-wissen.de/index.php/Servos

Wir haben also einen Pulse Cycle von 20 Millisekunden. Je weiter man dieses Cycle überschreitet, desto schwächer wird der Servo. Ein kürzerer Cycle ist nach meinen Tests möglich (habe mir mal 3 Servos gekauft und getestet).

Wenn du sie nacheinander ansprechen willst ergeben sich bei vollem Ausschlag (2450 µs = 2,45 Millisekunden) bei 18 Servos eine Zeit von 44,1 Millisekunden. Und das ist weit über den 20 Millisekunden die normal sind.

Darum sollte man sie parallel ansprechen, was die Sache nicht einfacher macht. Des Weitern musst du dann die ganze Steuerung dann noch über die Schieberegister an die Servos schicken.

Ich hoffe ich habe hier richtig gerechnet und lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Wenn du Lust hast können wir uns gerne mal über ICQ (82075435) über das Thema unterhalten und vielleicht zusammen eine Lösung entwickeln.

Grüße, Arcanix
Arcanix
 
Posts: 38
Joined: Wed Dec 19, 2012 7:25 am
Location: Deutschland/Würzburg

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby Arcanix » Sat Jan 19, 2013 3:06 am

Hallo zusammen,

nach unzähligen Flüchen und des gespannten schauens in den Brierfkasten, ist nun schlussendlich mein Hexy angekommen, Nach einer Einfuhrgebühr von 39 Euro ( deklariert als Modellbau Ersatzteile) hatte ich ihn endlich in der Hand.

Grüße, Arcanix
Arcanix
 
Posts: 38
Joined: Wed Dec 19, 2012 7:25 am
Location: Deutschland/Würzburg

Re: Interesse an Informationsaustausch?

Postby diciani » Sat Jan 19, 2013 8:15 am

Na dann herzlichen Glückwunsch ;)

Ich habe leider immer noch nicht mal eine Versandbestätigung, wenn das danach auch noch einen Monat brauchen sollte... hab gestern mal an Arcbotics geschrieben.

Hattest du mit dem parallelen Ansprechen der Schieberegister schon Erfolg? Ich hab mir da auch mal ein paar Gedanken gemacht. Das mit dem Problem, dass man sonst über 20ms kommen kann war mir auch schon eingefallen. Wenn man alle 4 Schieberegister des Servotors parallel benutzt, dürfte man ja aber kein Problem mehr haben. Im Prinzip muss man sich zu jedem Timer-Interrupt ja bloß abspeichern, welche(r) der 4 Schieberegister weitergeschoben werden müssen. Ich stelle mir das nicht so kompliziert vor.

Und nach Drucksensoren hab ich mich auch mal umgeschaut. Ich werde da wohl erst mal einen einzelnen günstigen in einer Conradfiale hier kaufen. Dort gibts schon welche ab unter 10€, hab ich gesehen. Da wäre ich mal gespannt, was die im Vergleich zu deinen FlexiForce-Sensoren taugen.

Ich kann auch wieder ICQ anschmeißen, dann kann man sich darüber weiter unterhalten.
diciani
 
Posts: 11
Joined: Fri Jul 20, 2012 11:36 pm
Location: Berlin, Germany

Next

Return to General Discussion

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests

cron